Zum Hauptinhalt springen

Gummischroteinsatz vor türkischem Konsulat in Zürich

In der Nacht auf heute Freitag zogen mehrere Dutzend Demonstranten vom Hauptbahnhof zum Konsulat im Stadtkreis 6.

Polizisten schützen das türkische Konsulat während einer Demonstration im Mai 2017. Bild: Urs Jaudas
Polizisten schützen das türkische Konsulat während einer Demonstration im Mai 2017. Bild: Urs Jaudas

Gegen Mitternacht hätten sich zwischen 50 und 60 Personen beim Hauptbahnhof besammelt und sich danach zum türkischen Konsulat begeben, schreibt die Stadtpolizei in einer Mitteilung. Es habe sich um eine unbewilligte Kundgebung gegen die Angriffe des türkischen Militärs in der syrischen Stadt Afrin gehandelt.

Die ausgerückten Polizeipatrouillen sperrten in der Folge die Weinbergstrasse unterhalb des Konsulats. «Als mehrere Protestierende die Abschrankungen durchbrechen wollten, kam es zu einem kurzen Gummischroteinsatz», heisst es in der Mitteilung weiter. Danach habe sich die Situation wieder beruhigt und die Kundgebung verlief friedlich.

Gegen 00.30 Uhr löste sich diese auf und die Demonstrierenden begaben sich wieder zurück in Richtung Hauptbahnhof. Aufgrund des Polizeieinsatzes war der Trambetrieb der Linie 7 zwischen Central und Schaffhauserplatz für rund eine Viertelstunde unterbrochen.

Vor der unbewilligten Demonstration in Zürich fand bereits eine Protestkundgebung in Winterthur gegen den türkischen Angriff auf Afrin statt.

Immer wieder Angriffe

Das türkische Konsulat ist immer wieder das Ziel von Demonstrationen und politisch motivierten Attacken. Erst Ende Januar versuchten unbekannte Täter auf der Rückseite der Liegenschaft ein abgestelltes Fahrzeug in Brand zu setzen. Sie blieben allerdings erfolglos. Wenig später veröffentlichten Anonyme auf einer einschlägigen Internetseite gibt es ein anonymes Bekennerschreiben zur versuchten Brandstiftung. Die Unbekannten sprachen sich darin für Solidarität mit den kurdischen Kantonen Rojava und Afrin im Norden Syriens aus.

Auch am vergangenen 1. Mai, verübten Unbekannte einen Farbanschlag.

Video: Anschlag im Kreis 6

Polizisten bewachen das türkische Konsulat an der Weinbergstrasse 65 am 1. Mai 2017. (Video: Lea Blum)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch