Zum Hauptinhalt springen

Halbkanton Zürich

Die städtischen Sozialdemokraten vermissen das Verständnis des Kantons für die Anliegen der Stadt. Sie lancieren die Trennung der beiden Gebiete.

Einen Halbkanton Stadt Zürich hat letztmals SP-Stadträtin Ursula Koch ins Gespräch gebracht, verärgert über die Bau- und Zonenordnung, die der kantonale Baudirektor Hans Hofmann (SVP) Mitte der 1990er-Jahre der Stadt aufzwang. Jetzt sind es wieder Genossinnen, die das Thema aufgreifen: Christine Seidler und Linda Bär haben im Gemeinderat eine Interpellation mit acht Fragen eingereicht, darunter: «Wäre die Gründung eines Halbkantons ‹Stadt Zürich› in den Augen des Stadtrates eine denkbare Lösung für die aktuellen Probleme unserer Stadt?»

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.