Zum Hauptinhalt springen

Hedy Schlatter muss ihre Koffer packen

Finanzvorsteher Daniel Leupi hat Hedy Schlatter gebeten, ihre günstige Wohnung in Wollishofen freiwillig aufzugeben. Die in Uster wohnende Zürcher Politikerin will aber nicht Hals über Kopf ausziehen.

Der Wirbel um ihre Wohnung und ihre Steuern setzt ihr zu: Hedy Schlatter (SVP) am Mittwoch im Gemeinderat.
Der Wirbel um ihre Wohnung und ihre Steuern setzt ihr zu: Hedy Schlatter (SVP) am Mittwoch im Gemeinderat.
Doris Fanconi

«Ich kann doch nicht von heute auf morgen aus meiner Wohnung ausziehen», sagt die spürbar belastete Hedy Schlatter auf Anfrage. Der für die städtischen Liegenschaften zuständige Stadtrat Daniel Leupi hat Schlatter am Mittwoch am Rande der Gemeinderatssitzung in einem Gespräch gebeten, die Wohnung von sich aus zu künden. «Ich bin ganz durcheinander», sagt Schlatter, der die Schlagzeilen, Leserkommentare und Telefonanrufe zugesetzt haben. Der Wirbel hat sie unvorbereitet getroffen. Ihr einziger Trost: «Sehr viele Gemeinderätinnen und Gemeinderäte – auch aus den anderen Parteien – haben zu mir gehalten und mich gestützt.»

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.