Zum Hauptinhalt springen

«Herr Doktor, sind die zweiten Zwillinge wirklich ein Wunder?»

Frohe Botschaft: Roger Federer verkündete den Familienzuwachs via Twitter. (Archivaufnahme)
Der bald 33-jährige Tennisstar und seine drei Jahre ältere Frau hatten schon am 23. Juli 2009 Zwillinge bekommen, die Mädchen Myla (l.) und Charlene.
Drei Generationen: Die Familie Federer feiert den Wimbledon-Sieg ihres berühmtesten Mitglieds. (8. Juli 2012)
1 / 4

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.