Zum Hauptinhalt springen

«Hi, I’m Michael»

Michael Hengartner ist preisgekrönter Biologe, Kanadaschweizer, sechsfacher Vater, «Lord of the Rings»-Fan – und seit gestern neu gewählter Rektor der Universität Zürich ab 2014.

«Als Forscher müssen Sie das ‹feu sacré› haben»: Michael Hengartner, neu gewählter Rektor der Universität Zürich.
«Als Forscher müssen Sie das ‹feu sacré› haben»: Michael Hengartner, neu gewählter Rektor der Universität Zürich.
Sabina Bobst

Schnell sei er, sagen jene, die ihn kennen. Energisch. «Ein brillanter Forscher», sagt ETH-Mikrobiologe Markus Aebi. «Als Dozent kann er die Studenten begeistern. Ich habe einmal heimlich seine Vorlesung besucht, um von ihm zu lernen», sagt sein früherer Vorgesetzter, der Biologe Walter Schaffner. «Er steuert sofort auf den Kern eines Problems zu», sagt Reinhard Fatke, ehemaliger Dekan der Philosophischen Fakultät. Und Deni Subasic, der als Doktorand im «Hengartner Lab» arbeitet, sagt: «Wenn er eine Gruppe Doktoranden begrüsst, stellt er sich nicht als ‹Professor Hengartner› vor. Er sagt nur: ‹Hi, I’m Michael.›»

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.