Zum Hauptinhalt springen

Hitzköpfe kapern die Klimabewegung

Die illegalen Besetzungen in Bern, Basel und Zürich lenken von den eigentlichen Zielen ab.

Illegale Aktion: Zürcher Stadtpolizisten führen die Protestierenden vor dem CS-Hauptgebäude ab. Foto: Ennio Leanza, Keystone
Illegale Aktion: Zürcher Stadtpolizisten führen die Protestierenden vor dem CS-Hauptgebäude ab. Foto: Ennio Leanza, Keystone

Es sind Szenen einer zunehmenden Radikalisierung. In Basel versperrten am Montag Dutzende Personen den Zugang zur UBS-Zentrale am Aeschen­platz, in Zürich war der Hauptsitz der Credit Suisse am Paradeplatz Ziel einer Blockade. Vorläufige Bilanz: Ein Grossaufgebot der Polizei musste am Nachmittag in Basel den Bankeingang räumen und hat eine Handvoll Aktivisten festgenommen, in Zürich wurden 64 Personen abgeführt. Ihnen werden Hausfriedensbruch und Nötigung vorgeworfen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.