Zum Hauptinhalt springen

Hohe Strafe für ungarischen Zuhälter

Das Obergericht hat einen Mann, der zwei Roma-Frauen auf dem Zürcher Strassenstrich ausgebeutet hatte, zu sechseinhalb Jahren Gefängnis verurteilt.

Mussten sich am Sihlquai prostituieren: Die Opfer des Zuhälters.
Mussten sich am Sihlquai prostituieren: Die Opfer des Zuhälters.
Keystone

Staatsanwältin Silvia Steiner forderte achteinhalb Jahre, der Verteidiger einen Freispruch – selten liegen die Anträge der Parteien so weit auseinander wie an der Verhandlung vor dem Obergericht am Mittwoch. Der Beschuldigte ist ein 34-jähriger Bauarbeiter aus Ungarn – wobei der Mann die Frage entrüstet verneinte, ob er zur Volksgruppe der Roma gehöre.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.