Zum Hauptinhalt springen

«Ich bringe Carlos in einem Jahr ins Berufsleben»

Sefika Garibovic gilt für viele austherapierte Jugendliche als letzte Chance. Diese sieht sie auch für Carlos. Ihn kennenzulernen, ist ihr grösster Wunsch.

Carlos auf seinem Bett in der betreuten Wohnung in Reinach. (Screenshot SRF)
Carlos auf seinem Bett in der betreuten Wohnung in Reinach. (Screenshot SRF)
Keystone
Justizdirektor Martin Graf (Grüne) nimmt zum zweiten Mal vor den Medien Stellung zum Fall Carlos. Erstmal äusserte er sich am 6. September (Bild), nachdem er bei der Oberjugendanwaltschaft einen Bericht zum Fall angefordert hatte.
Justizdirektor Martin Graf (Grüne) nimmt zum zweiten Mal vor den Medien Stellung zum Fall Carlos. Erstmal äusserte er sich am 6. September (Bild), nachdem er bei der Oberjugendanwaltschaft einen Bericht zum Fall angefordert hatte.
Sophie Stieger
Boxer mit «All for Brian»-T-Shirt setzt ein Zeichen
Boxer mit «All for Brian»-T-Shirt setzt ein Zeichen
Kostas Maros
1 / 9

Frau Garibovic, der Fall «Carlos» bewegt erneut die Gemüter. Was empfinden Sie?

Es macht mich einfach nur wütend, wie mit Carlos umgegangen wird.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.