Zum Hauptinhalt springen

«Ich hätte Carlos das Sackgeld gekürzt»

Justizdirektor Martin Graf über den Vorwurf, die Linken würden das Geld zum Fenster «hinaustischen» – und seine Haltung zu Jugendanwalt Hansueli Gürber.

Mit Martin Graf sprach Edgar Schuler
«500 Franken pro Monat für Freizeitaktivitäten – das ist doch jenseits»: Der grüne Justizdirektor Martin Graf vor den Medien. (6. September 2013)
«500 Franken pro Monat für Freizeitaktivitäten – das ist doch jenseits»: Der grüne Justizdirektor Martin Graf vor den Medien. (6. September 2013)
Keystone

Herr Regierungsrat, wie haben Sie reagiert, als Sie von den 29'200 Franken für die Betreuung im Fall Carlos hörten?

«Das darf ja wohl nicht wahr sein», war meine erste Reaktion. Ich habe dann sofort den Bericht verlangt, den wir heute vorgestellt haben.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen