Zum Hauptinhalt springen

«Ich möchte in meinem Spiegel-Bikini begraben werden»

Colette Steinle-Murer und ihre Magic Dancers sind von der Street-Parade nicht wegzudenken. Wie sie mit ihrem sexy Tanzstil einheizen wollen und warum ihr Spiegelkostüm sogar in der Playboy Mansion Furore machte.

THE Bikini: Mit ihren Outfits sorgten die Magic Dancers bei ihren Auftritten an der Street Parade immer wieder für Aufsehen. Ihr Markenzeichen ist das Spiegel-Bikini. Hier ein Auftritt aus dem Jahr 2006.
THE Bikini: Mit ihren Outfits sorgten die Magic Dancers bei ihren Auftritten an der Street Parade immer wieder für Aufsehen. Ihr Markenzeichen ist das Spiegel-Bikini. Hier ein Auftritt aus dem Jahr 2006.
Keystone
Begeisterung in Rio: Die Magic Dancers treten an der Rio Parade auf – im Spiegel-Kostüm.
Begeisterung in Rio: Die Magic Dancers treten an der Rio Parade auf – im Spiegel-Kostüm.
Colette Steinle-Murer
Entspannung nach der Show: Der Spass kommt auch im Anschluss an den Auftritt nicht zu Kurz.
Entspannung nach der Show: Der Spass kommt auch im Anschluss an den Auftritt nicht zu Kurz.
Magic Dancers
1 / 9

Frau Steinle-Murer, bei Ihnen in Los Angeles ist es gerade 23 Uhr. Ich werde mich mit dem Interview beeilen… Sie stören nicht. Wir haben gerade gegessen und gehen danach aus. Hier fängt ja alles etwas früher an als bei uns. In Zürich geht die Party erst um 5 Uhr richtig los.

Sie kommen extra zur Street-Parade wieder zurück nach Zürich. Wie oft waren Sie schon dabei? Seit über zehn Jahren bin ich dabei. Immer auf einem Lovemobile. Seit 20 Jahren bin ich im Showbusiness tätig. Wenn man eine solche Leidenschaft für das Tanzen hat, dann lebt man dafür. In diesem Jahr treten wir auf dem Friends-of-Street-Parade-Wagen auf. Carl Cox wird an den Plattentellern stehen. Das ist ein Hammer DJ. Ich liebe seinen Groove und freue mich mega darauf, mit ihm aufzutreten. Das ist genau der Sound, den ich brauche, um alles zu geben und meine volle Power auszuspielen. So kann der Funke auf das Publikum überspringen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.