Zum Hauptinhalt springen

«Ignorante Argumente»

Trotz des Neins im Gemeinderat will der Verein Limmatwave weiter für eine Surfwelle in Zürich kämpfen, sagt Vorstandsmitglied Philipp Kempf. Auch wenn er erst als 60-Jähriger darauf surfen könne.

Aus der Traum: Die Zürcher Surfer müssen auf die Limmatwelle beim Unteren Letten verzichten.
Aus der Traum: Die Zürcher Surfer müssen auf die Limmatwelle beim Unteren Letten verzichten.
Visualisierung: Fabian Staehelin.

Ihr Verein hat sich sechs Jahre für die Welle beim Kraftwerk Letten eingesetzt. Nun hat der Gemeinderat das Projekt abgelehnt. War der Einsatz umsonst?Die Enttäuschung ist riesig. Wir haben eine kompromissfähige, detaillierte Lösung ausgearbeitet. Trotzdem verlief die Diskussion im Rat unsachlich. Teilweise wurden ignorante Argumente angeführt. Wir werden dennoch nicht aufgeben und nach einer anderen Lösung suchen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.