Zum Hauptinhalt springen

Flüchtlinge leben mindestens ein Jahr lang neben dem Hallenstadion

In die grosse Messehalle 9 in Zürich Oerlikon kommt Leben: Ab Januar ziehen 250 Asylsuchende ein. Die Stadt stellt 60 Fertighäuschen auf.

Von Ruedi Baumann
Es kommt in zwei Kartonschachteln: Blick in das Innere eines Ikea-Hauses. Foto: Kanton Aargau
Es kommt in zwei Kartonschachteln: Blick in das Innere eines Ikea-Hauses. Foto: Kanton Aargau

Wo eben noch Messen für teure Design­möbel, Hightech-Kinderwagen oder gesunden Slowfood stattfanden, sollen im Januar 2016 Flüchtlinge einziehen. Wie die Quartierzeitung «Zürich Nord» meldete, wird die Messehalle 9 beim Theater 11 in Zürich-Oerlikon ab Januar eine Flüchtlingsunterkunft.

Heute Montag bestätigt die Zürcher Fachorganisation AOZ (Asyl-Organisation): «Ab Januar werden sukzessive rund 250 Flüchtlinge einziehen». Bereits jetzt werde mit der Einrichtung der Halle begonnen. Die Messehalle 9 neben dem Theater 11 ist die letzte der nach dem Zweiten Weltkrieg erstellen Züspa-Hallen. Sie eignet sich gemäss Messe Zürich «für Ausstellungen, Kongresse und Events aller Art».

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen