Stichwort:: Wohnungsnot

News

So viele Wohnungen besetzen Touristen

In Zürich ist die Zahl der Apartments stark gewachsen – und das nicht nur in der City. Selbst in Aussenquartieren verzeichnen Statistiker einen Anstieg. Mehr...

Kampf bis zum Letzten am Zürcher Friesenberg

Eine Genossenschaft will Neubauten statt alte Häuser. Nix da, sagt der Heimatschutz – und gewinnt vor Gericht. Aber damit nicht genug. Mehr...

Schon für die Besichtigung braucht es eine Bewerbung

Wer in Zürich eine städtische Wohnung besichtigen möchte, muss sich neu online anmelden. Ob es klappt, entscheidet auch der Zufall. Mehr...

Damit nach dem Hausverkauf die Mieten nicht steigen

Eine städtische Stiftung geht neue Wege, um rechtzeitig zu erfahren, wenn eine Liegenschaft auf den Markt kommt. Sie will so der Gentrifizierung entgegenwirken. Mehr...

Günstige Zürcher Stadtwohnung für die Bundesrats-Schwester

Johann Schneider-Ammanns ältere Schwester ist Mieterin an der Schipfe 39. Die Wohnung hat sie vor 15 Jahren zu Sonderkonditionen erhalten. Mehr...

Interview

«Wir werden künftig einige Start-ups von Pensionierten erleben»

Vorurteile gegenüber älteren Menschen müssen wir abbauen – auch im Wohnungsbau, sagt Eveline Althaus von der ETH. Sie organisiert dazu eine Tagung. Mehr...

«Ein Concierge hilft gegen die Verwahrlosung in Hochhäusern»

Serie Der Hamburger Wohnforscherin Antje Flade schwebt ein ideal durchmischtes Hochhaus mit Empfang vor. Deshalb bedauert sie, dass Bauherren nur ökonomisch denken. Mehr...

«Der Trend geht zurück zu Wohnhochhäusern»

Serie Hochhäuser seien längst nicht nur für Manager geeignet, sagt Architekt Patrick Rinderknecht. Die Planung solcher Bauten sei aber sehr viel anspruchsvoller. Mehr...

«Familien müssten in den untersten Etagen leben»

Serie Mit Kindern in Hochhäusern zu wohnen, mache nur Sinn, wenn sie sich auch frei bewegen könnten, sagt Erziehungswissenschafter Marco Hüttenmoser. Mehr...

«Hochhäuser sind energetisch sehr interessant»

Serie Hochbauten sind mit Zürichs 2000-Watt-Vision vereinbar, sagt der Spezialist für Gebäudesysteme. Vorausgesetzt, der Nutzungsmix im Haus stimmt. Mehr...

Hintergrund

Das erwarten Zürcher von einer Wohnung

Wie viel bezahlen Sie? Wo wollen Sie wohnen? Brauchen Sie Luxus? Eine Befragung gibt Auskunft über die Vorlieben beim Wohnen. Mehr...

Koch-Areal: Jetzt pressiert es allen

Nachdem die FDP ihre Initiative zum Verkauf des Grundstücks eingereicht hat, treibt die Stadt ihr Projekt voran. Und informiert auch die Öffentlichkeit. Mehr...

Viel mehr leere Wohnungen – aber nicht überall

Über 6100 Wohnungen stehen im Kanton Zürich leer. Das sind 600 mehr als vor einem Jahr und 2000 mehr als vor drei Jahren. Ein ähnlicher Wert wurde letztmals 1998 erreicht. Mehr...

Im Büro wohnen

In Zürich gibt es zu viele Büros und zu wenige Wohnungen. Nun machen Eigentümer aus Büros Wohnungen. Doch zur Linderung der Wohnungsnot taugt das Rezept nicht. Mehr...

2007 Bewerbungen für die Kronenwiese

Ein 13-köpfiges Team prüft derzeit die eingegangenen Dossiers für die Wohnungen in der neusten Siedlung der Stadt Zürich. Sie arbeiten im Schichtbetrieb. Mehr...

Meinung

Idyllisches Bild vom Mietmarkt

Kommentar Der Nationalrat verweigert sich der Realität und schützt die Interessen der Vermieter. Mehr...

Das Zürcher Wohnparadox

Essay Mieten wie in Zürich würden überall eine politische Krise auslösen, nur nicht in Zürich. Darum tut die Politik zu wenig. Dabei gäbe es eine Lösung. Mehr...

Ein typisch urbanes Phänomen

Analyse Eine Grossstadt muss mit Hausbesetzern pragmatisch umgehen. Mehr...

Das helvetische Malaise überwinden

Kolumne Nach dem Nein zu Ecopop ist es wichtig, dass sich die Schweiz neu orientiert. Und dabei – endlich – die entscheidende Grundsatzfrage beantwortet. Mehr...

Zürich will mehr Staat beim Wohnen

Kommentar Erstaunlich: «Mehr Staat» wird im bürgerlichen Kanton Zürich salonfähig. Das ist auch das Resultat der ungelenken Kampagne der Gegner der Wohnbauvorlage. Mehr...

Service

So kommt man an die Wohnung ran

Allein um einen Termin für eine Wohnungsbesichtigung zu ergattern, gingen in Zürich unlängst 30'000 Anrufe ein. Damit man eine Chance hat, gilt es, ein paar Dinge zu beachten. Mehr...

Kaufkräftige Neuzuzüger heizen die Preise an

Die Bevölkerung in Zürich wächst weiter. Eine Entschärfung für die steigenden Mieten ist deshalb nicht in Sicht. Mehr...

«Jeder zweite Mieter bezahlt zu viel für seine Wohnung»

Der Mieterverband sagt, dass im Kanton Zürich rund 200'000 Mieter Anspruch auf eine Mietzinsreduktion haben. Tagesanzeiger.ch sagt, wer seine Miete senken lassen kann und wie man vorgehen muss. Mehr...


So viele Wohnungen besetzen Touristen

In Zürich ist die Zahl der Apartments stark gewachsen – und das nicht nur in der City. Selbst in Aussenquartieren verzeichnen Statistiker einen Anstieg. Mehr...

Kampf bis zum Letzten am Zürcher Friesenberg

Eine Genossenschaft will Neubauten statt alte Häuser. Nix da, sagt der Heimatschutz – und gewinnt vor Gericht. Aber damit nicht genug. Mehr...

Schon für die Besichtigung braucht es eine Bewerbung

Wer in Zürich eine städtische Wohnung besichtigen möchte, muss sich neu online anmelden. Ob es klappt, entscheidet auch der Zufall. Mehr...

Damit nach dem Hausverkauf die Mieten nicht steigen

Eine städtische Stiftung geht neue Wege, um rechtzeitig zu erfahren, wenn eine Liegenschaft auf den Markt kommt. Sie will so der Gentrifizierung entgegenwirken. Mehr...

Günstige Zürcher Stadtwohnung für die Bundesrats-Schwester

Johann Schneider-Ammanns ältere Schwester ist Mieterin an der Schipfe 39. Die Wohnung hat sie vor 15 Jahren zu Sonderkonditionen erhalten. Mehr...

Ein Aufpasser für die Mieter

200 Jugendliche und junge Erwachsene leben in einer Siedlung mitten im Kreis 4. Weil sie zu viel Party machten, setzen die Vermieter nun Security-Personal ein. Mehr...

Aufstand gegen Zürcher SBB-Wohnungen

Linke Politiker und Quartierbewohner wehren sich gegen das Neugasse-Projekt. Die Stadt habe schlecht verhandelt. Mehr...

Jeder Siebte schummelt bei Wohnungsbewerbung

Für die Traumwohnung rücken sich Bewerber jeweils gern ins rechte Licht. Rund 15 Prozent gehen aber noch einen Schritt weiter und fälschen pikante Details – offenbar mit Erfolg. Mehr...

In mittelgrossen Städten nehmen Sozialfälle zu

Wer in finanziell prekären Verhältnissen lebt, kann sich die Miete in grossen Städten nicht leisten. In Agglomerationsgemeinden steigt das Sozialhilferisiko. Mehr...

Besetzer des Koch-Areals können noch mehrere Jahre bleiben

Die Vorbereitungen für eine neue Wohnsiedlung befinden sich weiterhin in der Konzeptphase. Mehr...

Wie viel ein Mieter der Stadt verdienen darf

Zürichs Bürgerliche wollen, dass bei Mietern städtischer Wohnungen aufs Einkommen geschaut wird. Die Linke schwächt den Vorschlag stark ab. Mehr...

Verzweifelte Zürcher Wohnungssuche

Eine Warteschlange, wie sie Zürich noch selten gesehen hat: Rund 6000 Bewerber gibt es für die 89 Wohnungen in der Siedlung Kronenwiese. Mehr...

Die Asyl-Geschäfte einer Masseurin

Eine Chinesin verdiente mit der Untervermietung von winzigen Zimmern an Flüchtlinge gutes Geld. Den elf Eritreern droht jetzt der Rauswurf, weil ihre Vermieterin Nebenkosten nicht bezahlt hat. Mehr...

Die Zahl gemeinnütziger Wohnungen steigt

Die Stadt nähert sich dem Ziel der Vorlage «Bezahlbare Wohnungen für Zürich». Ende 2015 lebte fast ein Drittel der Mieter in einer gemeinnützigen Wohnung. Mehr...

250 neue gemeinnützige Wohnungen in Zürich

Zwischen Hohlstrasse und Gleisen soll eine Hochhaussiedlung entstehen. Profitieren werden diverse Spezialgruppen. Auch in Schlieren enstehen an den Gleisen neue Wohnungen. Mehr...

«Wir werden künftig einige Start-ups von Pensionierten erleben»

Vorurteile gegenüber älteren Menschen müssen wir abbauen – auch im Wohnungsbau, sagt Eveline Althaus von der ETH. Sie organisiert dazu eine Tagung. Mehr...

«Ein Concierge hilft gegen die Verwahrlosung in Hochhäusern»

Serie Der Hamburger Wohnforscherin Antje Flade schwebt ein ideal durchmischtes Hochhaus mit Empfang vor. Deshalb bedauert sie, dass Bauherren nur ökonomisch denken. Mehr...

«Der Trend geht zurück zu Wohnhochhäusern»

Serie Hochhäuser seien längst nicht nur für Manager geeignet, sagt Architekt Patrick Rinderknecht. Die Planung solcher Bauten sei aber sehr viel anspruchsvoller. Mehr...

«Familien müssten in den untersten Etagen leben»

Serie Mit Kindern in Hochhäusern zu wohnen, mache nur Sinn, wenn sie sich auch frei bewegen könnten, sagt Erziehungswissenschafter Marco Hüttenmoser. Mehr...

«Hochhäuser sind energetisch sehr interessant»

Serie Hochbauten sind mit Zürichs 2000-Watt-Vision vereinbar, sagt der Spezialist für Gebäudesysteme. Vorausgesetzt, der Nutzungsmix im Haus stimmt. Mehr...

«Hochhäuser sind bis zu 20 Prozent teurer»

Serie Patrick Gmür, Direktor des Zürcher Amts für Städtebau, hat nichts gegen den Bau von Hochhäusern. Was ihre Standorte anbelangt, sind seine Vorstellungen aber sehr konkret. Mehr...

«Wir sind noch immer gewappnet für den Zweiten Weltkrieg»

Interview Wo und wie heute Häuser gebaut werden, macht für den Architekten Stefan Meier wenig Sinn. Er zeigt, weshalb sie an den Strassenrand gehören und Wiesen für alle da sind. Mehr...

«Ich gebe den Tarif sehr wohl durch»

Interview Fussballstadion, Kasernenareal, BZO – zurzeit vergeht in Zürich kaum ein Tag ohne einen Auftritt von SP-Bauvorstand André Odermatt. Im Interview wehrt er sich gegen den Vorwurf, passiv zu agieren. Mehr...

«Einige nehmen schimmlige Wände in Kauf»

Wohnen ohne Geld in Zürich: ein Ding der Unmöglichkeit? Nicht für alle, sagt Cordula Bieri von der Caritas. Allerdings helfen die Tricks der Mieter mit kleinem Geldbeutel nicht sehr weit. Mehr...

«Balkone mit Bierkisten und Abfallsäcken stören»

Zürich baut über hundert Wohnungen ohne Balkone. Architektur-Experte Axel Simon erklärt, weshalb das sinnvoll ist und wie sich der Bau von Stadtwohnungen entwickelt. Mehr...

«Die Stadt hört nicht beim Milchbuck auf»

Interview Stadtforscher Christian Schmid warnt vor einer Abschottung der Stadt Zürich gegenüber der Agglomeration. Er beobachtet aber auch eine Tendenz des urbanen Zürich zur Engstirnigkeit. Mehr...

«Ich wohne allein, habe drei Zimmer»

CVP-Nationalrätin Kathy Riklin wohnt privilegiert in einer städtischen Wohnung an der Schipfe – für günstige 2300 Franken. Gegen Vorwürfe wehrt sie sich. Mehr...

«Irgendwann kam die Verzweiflung»

Interview Arza Hajdarevic ging für ihre Wohnungssuche in Zürich ins Fernsehen. Die Architektin sagt, nach einer gewissen Zeit habe sie sich existenzielle Fragen gestellt. Mehr...

Serie

«Die Goldküste muss verdichtet werden»

Verdichtetes Bauen wird die Mieten in Zürich nicht senken, ist sich Stadtwanderer Benedikt Loderer sicher. Dafür werde es in Zukunft weniger Villen an der Goldküste geben. Mehr...

«Mieter verzichten gerne auf mehr Wohnfläche»

Der Stadtrat will künftig Wohnstandards senken, um Kosten zu sparen. Dabei würden Mieter jetzt schon einiges in Kauf nehmen, um im Quartier bleiben zu können, sagt Peter Schmid, Präsident ABZ-Baugenossenschaft. Mehr...

Das erwarten Zürcher von einer Wohnung

Wie viel bezahlen Sie? Wo wollen Sie wohnen? Brauchen Sie Luxus? Eine Befragung gibt Auskunft über die Vorlieben beim Wohnen. Mehr...

Koch-Areal: Jetzt pressiert es allen

Nachdem die FDP ihre Initiative zum Verkauf des Grundstücks eingereicht hat, treibt die Stadt ihr Projekt voran. Und informiert auch die Öffentlichkeit. Mehr...

Viel mehr leere Wohnungen – aber nicht überall

Über 6100 Wohnungen stehen im Kanton Zürich leer. Das sind 600 mehr als vor einem Jahr und 2000 mehr als vor drei Jahren. Ein ähnlicher Wert wurde letztmals 1998 erreicht. Mehr...

Im Büro wohnen

In Zürich gibt es zu viele Büros und zu wenige Wohnungen. Nun machen Eigentümer aus Büros Wohnungen. Doch zur Linderung der Wohnungsnot taugt das Rezept nicht. Mehr...

2007 Bewerbungen für die Kronenwiese

Ein 13-köpfiges Team prüft derzeit die eingegangenen Dossiers für die Wohnungen in der neusten Siedlung der Stadt Zürich. Sie arbeiten im Schichtbetrieb. Mehr...

Die letzte Herberge

Obdachlose Familien finden in Familienherbergen und Notwohnungen der Stadt vorübergehend ein Zuhause. Zu Besuch bei zwei Betroffenen. Mehr...

Wie Genossenschaften von günstigem Land profitieren

Tausende gemeinnützige Wohnungen in Zürich stehen auf städtischem Grund und können deshalb tiefe Mieten anbieten. Das passt nicht allen. Mehr...

In der «Kalki» leben auch Millionäre

Video Gut ein Jahr nach der Einweihung zeigt sich: Die Genossenschaft Kalkbreite basiert nicht nur auf dem Engagement für die Gemeinschaft. Geld ist ebenso ein Faktor. Mehr...

Revoluzzer-WGs werden salonfähig

Anfang der 80er-Jahre suchten junge Revolutionäre nach neuen Wohnformen. Heute sympathisieren auch «Normalos» mit Gross-WGs und Clusterwohnungen. Mehr...

Bitte keine Fleischesser

Die Mieter einer Wohnung im Zürcher Seefeld müssen aussergewöhnliche Kriterien erfüllen. Einziehen dürfen nur Vegetarier. Mehr...

«Wie ergattere ich diese Wohnung?»

Die eineinhalb Zimmer mit Limmatsicht an der Schipfe 39 sind heiss begehrt, die Konkurrenz ist gross. Nach der Besichtigung rechnet die Stadt mit 60 Bewerbern. Ein paar Tipps für Aspiranten. Mehr...

Alleinstehende bleiben draussen

Die Stadt Zürich baut weniger Kleinwohnungen. Damit wird eine ganze Altersgruppe ausgeschlossen. Mehr...

Der König teilt sein Reich

Der Zürcher Immobilienentwickler Urs Ledermann trennt sich von der Hälfte seines Lebenswerks. 28 von 60 Häusern verkauft er an die Swiss Life. Eine schlechte Nachricht, findet der Mieterverband. Mehr...

Die City will ganz hoch hinaus

Eine achtstöckige Innenstadt: Das wünschen sich jene Zürcher, die dort leben. Die Bewohner der Aussenquartiere möchten dagegen die grüne Lockerheit ihrer Umgebung bewahren. Mehr...

Koch-Areal: Warum wurde die Stadt nicht überboten?

Hintergrund Die Stadt Zürich kauft der UBS das besetzte Koch-Areal ab. Für viele kommt überraschend, dass die Stadt nicht von Privaten überboten wurde. Politiker sprechen von einem guten Preis. Mehr...

Idyllisches Bild vom Mietmarkt

Kommentar Der Nationalrat verweigert sich der Realität und schützt die Interessen der Vermieter. Mehr...

Das Zürcher Wohnparadox

Essay Mieten wie in Zürich würden überall eine politische Krise auslösen, nur nicht in Zürich. Darum tut die Politik zu wenig. Dabei gäbe es eine Lösung. Mehr...

Ein typisch urbanes Phänomen

Analyse Eine Grossstadt muss mit Hausbesetzern pragmatisch umgehen. Mehr...

Das helvetische Malaise überwinden

Kolumne Nach dem Nein zu Ecopop ist es wichtig, dass sich die Schweiz neu orientiert. Und dabei – endlich – die entscheidende Grundsatzfrage beantwortet. Mehr...

Zürich will mehr Staat beim Wohnen

Kommentar Erstaunlich: «Mehr Staat» wird im bürgerlichen Kanton Zürich salonfähig. Das ist auch das Resultat der ungelenken Kampagne der Gegner der Wohnbauvorlage. Mehr...

Wer mehr erhält, der soll auch geben

Analyse Die kantonale Abstimmungsvorlage «Mindestanteil an preisgünstigem Wohnraum» vom 28. September hilft bei der sozialen Durchmischung von Quartieren und Gemeinden. Mehr...

TV-Kritik: Wo nix Not!

TV-Kritik Der «Club» bot zum Thema «Wohnen – wer kann das bezahlen?» eine spannende, aber auch ziemlich verdichtete Diskussion. Mehr...

So steigen die Mieten noch mehr

Die Sozialdemokraten wollen den sozialen Wohnungsbau. Und erreichen damit das Gegenteil, sagt der Politwissenschaftler Santosh Brivio. Mehr...

Zürich wird immer enger

«Mit den Ansprüchen von gestern gibt es kein Wohnen von morgen.» Mehr...

So kommt man an die Wohnung ran

Allein um einen Termin für eine Wohnungsbesichtigung zu ergattern, gingen in Zürich unlängst 30'000 Anrufe ein. Damit man eine Chance hat, gilt es, ein paar Dinge zu beachten. Mehr...

Kaufkräftige Neuzuzüger heizen die Preise an

Die Bevölkerung in Zürich wächst weiter. Eine Entschärfung für die steigenden Mieten ist deshalb nicht in Sicht. Mehr...

«Jeder zweite Mieter bezahlt zu viel für seine Wohnung»

Der Mieterverband sagt, dass im Kanton Zürich rund 200'000 Mieter Anspruch auf eine Mietzinsreduktion haben. Tagesanzeiger.ch sagt, wer seine Miete senken lassen kann und wie man vorgehen muss. Mehr...

Stichworte

Autoren

Abo

Abo Digital - 26 CHF im Monat

Den Tages-Anzeiger unbeschränkt digital lesen, inkl. ePaper. Flexibel und jederzeit kündbar.
Jetzt abonnieren!

Weiterbildung

Lohncheck in Pflegeberufen

Qualifiziertes Pflegepersonal ist rar. Eine Pflegeinitiative setzt sich darum für höhere Löhne ein.

Weiterbildung

Banken umwerben Frauen

Weltweit steigt das Privatvermögen von Frauen. Banken zeigen, wie dieses gewinnbringend anzulegen ist.

Weiterbildung

Gamen in der Schule

Die Schule bereitet Kinder auf die Arbeitswelt vor. Das Rüstzeug soll auch spielerisch vermittelt werden.

Newsletter

Der ideale Start in den Tag

Sie wollen täglich die besten Beiträge aus der Redaktion?
Dann abonnieren Sie jetzt unseren Newsletter «Der Morgen».


Umfrage

Braucht es ein Rentenalter für Parlamentarier?




Umfrage

In einigen Geschäften können Kunden erst ab einem Mindestbetrag mit Maestro-Karte zahlen. Ist das in Ordnung?