Zum Hauptinhalt springen

Ja zu Sexboxen: «Wir kämpfen weiter»

Modell des neuen Strichplatzes in Altstetten: Auf dem Areal zwischen Aargauerstrasse und Würzgrabenstrasse sollen die Prostituierten künftig anschaffen können.
Die Verrichtungsboxen: Hier können die Frauen ihre Freier befriedigen. Die Kunden fahren direkt mit ihren Autos in die Boxen hinein. Jede Box wird mit einem Alarmknopf ausgestattet – nach dem Modell aus Deutschland.
Der Plan vom neuen Strichplatz. Die Anwohner wurden heute Mittwochmorgen über das Vorhaben informiert.
1 / 4

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.