Zum Hauptinhalt springen

Jeder Satz ein Treffer

Polizeianwärter scheitern oft am Deutsch. Das währe nicht nötig.

Deutsch ist nicht unseren künftigen Helfern sein Freund: Zürcher Polizei-Aspiranten und -Aspirin warten vor der Kirche St. Peter auf ihre Verteidigung.
Deutsch ist nicht unseren künftigen Helfern sein Freund: Zürcher Polizei-Aspiranten und -Aspirin warten vor der Kirche St. Peter auf ihre Verteidigung.
Walter Bieri, Keystone

Die Zahlen der Zürcher Polizeischule nüchtern auf. Jeder zweite Bewerber ist offenbar dem korrekten Deutsch nicht mehr mächtig (TA von gestern). Und selbst gestandene Polizisten leisten sich vermehrt sprachliche Schnitzel im Rapport. Erschreckend. Doch die Ordnungshüter und ihre Anwärter sind nicht die Einzigsten: An den Unis und in Amtsstuben, in Werbebüros und selbst auf Zeitungsredaktionen: Überall schwindet die Beherrschung der Muttersprache. Dabei gänge es so einfach: Fünf kleine Tipps für fehlerfreie Eleganz in Spruch und Brief.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.