Zum Hauptinhalt springen

Jederzeit ein Velo zur Hand

Im Frühling 2016 soll der automatische Fahrradverleih «Züri Velo» den Betrieb aufnehmen. Jetzt sucht die Stadt einen Betreiber, der an 100 Standorten 1500 Velos bereitstellt.

Zürich per Velo: Ab Frühling 2016 kann man sich in Zürich einfach und bequem eines von 1500 Velos leihen. Foto: Gaetan Bally / Keystone.
Zürich per Velo: Ab Frühling 2016 kann man sich in Zürich einfach und bequem eines von 1500 Velos leihen. Foto: Gaetan Bally / Keystone.

Chipkarte oder Handy zücken, Velo entsichern, losfahren, ankommen, Karte zücken, Velo sichern, fertig – so einfach funktioniert der automatische Veloverleih. Was es in anderen Städten schon lange gibt – zum Beispiel in Paris mit 20'000 «Vélibs» –, ist in Zürich erst in Vorbereitung. Jetzt aber ist das Projekt einen grossen Schritt weiter: Das Tiefbauamt hat «Züri Velo» öffentlich ausgeschrieben. Gesucht wird ein Gesamtdienstleister, der die Stationen ab Juli 2015 auf eigene Kosten aufbaut und ab Juni 2016 den Verleih vorerst für fünf Jahre betreibt. «Züri Velo» wird als ganzjähriger Betrieb «Züri rollt» ablösen, den bedienten Veloverleih mit fünf Containern im Sommer.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.