Zum Hauptinhalt springen

Jetzt reden die Eingekesselten

Stefanie, Marco, Roman: Wie die FCZ-Fans die Polizeiaktion vom letzten Samstag erlebten.

Stundenlang waren am vergangenen Samstag FCZ-Fans auf der Badenerstrasse von der Polizei eingekesselt. Foto: Reto Oeschger
Stundenlang waren am vergangenen Samstag FCZ-Fans auf der Badenerstrasse von der Polizei eingekesselt. Foto: Reto Oeschger

Dass so etwas in der Schweiz möglich ist, hielten sie für unmöglich. Die Polizei habe sie wie «wilde Tiere» behandelt, sagen einige Betroffene der Einkesselung des FCZ-Fanmarschs im Gespräch mit dem TA. Die Polizei habe ihnen trotz stundenlanger «Freiheitsberaubung» weder Wasser noch Decken gegeben. Wiederholt hätten die Polizisten Pfefferspray aus «unerlaubt naher Distanz» gegen sie gerichtet. Die Betroffenen fühlen sich schikaniert und gedemütigt. Die Polizisten hätten unprofessionell gehandelt und sogar Selfies von sich gemacht.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.