Zum Hauptinhalt springen

Junge Frau legte aus Rache Feuer in Mehrfamilienhaus

Eine 23-jährige Schweizerin ist geständig, ein Mehrfamilienhaus in Zürich-Unterstrass angezündet zu haben. Offenbar wegen negativer Gefühle gegen einzelne Bewohner.

Nach dem frühmorgendlichen Brand mussten 18 Personen ins Spital: Nordstrasse am 14. Juni 2014. Foto: Leserreporter
Nach dem frühmorgendlichen Brand mussten 18 Personen ins Spital: Nordstrasse am 14. Juni 2014. Foto: Leserreporter

Am Morgen des 14.?Juni um 5 Uhr brach im Keller eines Mehrfamilienhauses an der Nordstrasse 54 in Zürich-Unterstrass ein Brand aus. Als die Feuerwehr vor Ort ankam, hatte sich der Rauch bereits im ganzen Haus ausgebreitet.

Die Feuerwehr musste alle Bewohner evakuieren, teilweise mit der Drehleiter. Zwei Männer erlitten erhebliche Verbrennungen und Rauchgasvergiftungen, ein Mann verletzte sich beim Sprung aus dem Fenster am Fuss. 15 weitere Personen wurden mit Verdacht auf Rauchgasvergiftungen ins Spital gebracht.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.