Zum Hauptinhalt springen

Junger Mann auf offener Strasse mit vier Schüssen getötet

Ein 30-jähriger Mann aus Montenegro ist in Zürich-Affoltern erschossen worden. Gemäss einem Bericht könnte es sich um eine Abrechnung unter Kampfsportlern handeln.

Spurensicherung: Grossaufgebot der Zürcher Stadtpolizei beim Zehntenhausplatz. (1. März 2015)
Spurensicherung: Grossaufgebot der Zürcher Stadtpolizei beim Zehntenhausplatz. (1. März 2015)
Walter Bieri, Keystone
Das Opfer der Schiesserei verstarb noch Tatort: Der Ort des Geschehens an der Wehntalerstrasse. (1. März 2015)
Das Opfer der Schiesserei verstarb noch Tatort: Der Ort des Geschehens an der Wehntalerstrasse. (1. März 2015)
Hannes Nussbaumer
1 / 2

Anwohner der Wehntalerstrasse 581 hatten am Sonntagmorgen kurz nach 5.15 Uhr die Stadtpolizei alarmiert, weil sie Schüsse hörten. «Es waren vier Schüsse», sagte eine Bewohnerin, «zuerst fiel ein einzelner Schuss, dann fielen nochmals drei.» Die Frau sah auf dem Trottoir vor dem Haus eine Person liegen, ein Mann kniete beim Opfer und kümmerte sich offenbar um den Mann. Zwei weitere Männer standen daneben, einer telefonierte.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.