Zum Hauptinhalt springen

Wo Zürich so viele Zweitwohnungen hat wie ein Ferienort

Erstmals zeigen Zahlen, in welchen Quartieren es wie viele kalte Betten hat. Und die teilweise hohen Anteile könnten Folgen haben.

Die Altstadt links der Limmat ist auch ein Feriendorf. Zumindest was den Anteil an Zweitwohnungen betrifft. Er liegt bei 18,9 Prozent – gleich hoch wie in «richtigen» Ferienorten wie Vals GR oder Andermatt UR. Fast jede fünfte Wohnung in der Altstadt rund um den Lindenhof dient als Feriendomizil, steht leer oder wird an Kurzaufenthalter vermietet. Das ist Rekord in der Stadt, wie neue Auswertungen von Statistik Zürich zeigen. Die präzisen Daten sind einem neuen kantonalen Gesetz geschuldet; Mieter und Vermieter müssen melden, wer in welcher Wohnung lebt. Die Zahl der Zweitwohnungen ergibt sich aus dem Abgleich zwischen den Meldeinformationen und dem Einwohnerregister.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.