Zum Hauptinhalt springen

Kaum gebaut und schon verkleinert

Das neue Bundesasylzentrum in Zürich-West wird mit deutlich weniger Plätzen eröffnet als geplant. Das Zentrum in Embrach ist noch stärker vom Platzabbau betroffen.

Im nächsten Monat soll das Bundesasylzentrum auf dem Duttweiler-Areal im Zürcher Kreis 5 bezugsbereit sein. Visualisierung: Stadt Zürich
Im nächsten Monat soll das Bundesasylzentrum auf dem Duttweiler-Areal im Zürcher Kreis 5 bezugsbereit sein. Visualisierung: Stadt Zürich

Im kommenden Monat soll es seinen Betrieb aufnehmen: das neue Bundesasylzentrum auf dem Zürcher Duttweiler-Areal mit 360 Betten und 30 Arbeitsplätzen. Vor zwei Jahren haben die Stadtzürcher Stimmberechtigten den 24-Millionen-Baukredit mit einem Ja-Stimmen-Anteil von 70 Prozent bewilligt. Wobei das Asylzentrum die Stadt unter dem Strich nichts kosten soll, weil der Bund das Geld über die Miete zurückzahlt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.