Zum Hauptinhalt springen

Köbi Kuhn soll die SVP-Basis überzeugen

In der SVP gehen die Meinungen zum neuen Stadion auseinander, wobei die Tendenz in den Kreisparteien klar positiv ist. Nun hat die Parteileitung «Joker» Köbi Kuhn in die städtische Delegiertenversammlung eingeladen.

Sie alle wollen ein neues Stadion in Zürich: GC-Präsident André Dosé, Ricardo Cabanas, Co-Präsident Komitee Stadion Zürich, Ancillo Canepa, Präsident FC Zürich, und Köbi Kuhn (v.l./22. September 2012).
Sie alle wollen ein neues Stadion in Zürich: GC-Präsident André Dosé, Ricardo Cabanas, Co-Präsident Komitee Stadion Zürich, Ancillo Canepa, Präsident FC Zürich, und Köbi Kuhn (v.l./22. September 2012).
Alessandro Della Bella, Keystone
Und er soll die SVP-Basis zu einem Ja zum Vorhaben bewegen: Köbi Kuhn.
Und er soll die SVP-Basis zu einem Ja zum Vorhaben bewegen: Köbi Kuhn.
Laurent Gillieron, Keystone
Jan Derrer
1 / 20

Am 22. August sind alle Augen auf die SVP der Stadt Zürich gerichtet. Am Abend entscheiden die Delegierten im Restaurant Blue Monkey über die Parteiparole zum 216-Millionen-Kredit fürs neue Fussballstadion auf dem Hardturmareal. Die Befürworter erhoffen sich einen Schub für ihr Anliegen, nachdem vor den Sommerferien nur die SP und die CVP die Ja-Parole gefasst hatten. Die Gegner hingegen hoffen, dass die SVP der FDP und GLP mit ihren Nein-Parolen folgt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.