Zum Hauptinhalt springen

Mann beim Milchbuck unter Tram eingeklemmt

Ein 53-Jähriger geriet am Mittwochmorgen unter ein Tram. Spezialisten mussten das Fahrzeug anheben, um ihn zu bergen.

Unter Tram geraten: Ein 53-Jähriger musste wurde bei einem Unfall am Mittwochmorgen schwer verletzt. Foto: «20 Minuten»/Leserreporter
Unter Tram geraten: Ein 53-Jähriger musste wurde bei einem Unfall am Mittwochmorgen schwer verletzt. Foto: «20 Minuten»/Leserreporter

Heute Mittwochmorgen um etwa 7 Uhr ereignete sich ein schwerer Unfall bei der Haltestelle Milchbuck im Zürcher Stadtkreis 6. Dabei geriet ein Mann unter ein Tram und verletzte sich schwer, schreibt die Stadtpolizei Zürich in einer Mitteilung.

Ein Tram 2000 der Linie 14 fuhr von Oerlikon herkommend in Richtung Schaffhauserplatz. Im Bereich der Tramhaltestelle Milchbuck kam es zu einer Kollision mit dem 53-jährigen Fussgänger.

Spezialisten von Schutz & Rettung mussten das Tram mit einem sogenannten Hebekissen heben, um den Mann zu bergen, heisst es in der Mitteilung weiter. Der Mann musste augfrund der schweren Verletzungen ins Spital gebracht werden. Wie es genau zum Unfall gekommen war, ist noch unklar. Die Polizei sucht Zeugen.

Tramverkehr beeinträchtigt

Wegen des Unfalls kam es zu Wartezeiten und Umleitungen im Morgenverkehr: Die Strecken Milchbuck - Bhf. Stettbach/Hirzenbach und Milchbuck - Sternen Oerlikon waren für den Trambetrieb der Linien 7, 9, 10 und 14 in beiden Richtungen gesperrt.

Zum Inhalt

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch