Zum Hauptinhalt springen

«Laptops in Restaurants sind der Untergang der Esskultur»

Elektronische Geräte in Restaurants schaden der Geselligkeit, sagt der Präsident von Gastro Zürich. Ein generelles Laptopverbot hätte allerdings negative Folgen für die Gastwirte.

Tina Fassbind
Surfen statt Schwatzen: IPads und Laptops gehören immer mehr zum Stadtbild wie hier im Restaurant Nooba am Zürcher Kreuzplatz.
Surfen statt Schwatzen: IPads und Laptops gehören immer mehr zum Stadtbild wie hier im Restaurant Nooba am Zürcher Kreuzplatz.
TA

Andreas Wyss, Direktor der Kronenhalle beim Zürcher Bellevue, hat strikte Regeln für die Gäste seines Nobelrestaurants: Elektronik ist auf den Tischen tabu. «Wir sind ein Speiselokal und kein Büro», sagt er gegenüber dem «Tages-Anzeiger».

Mit dem Entscheid, Laptops aus dem Restaurant zu verbannen, steht Wyss allerdings in Zürich alleine da. «Ich höre zum ersten Mal von einem solchen Verbot», sagt Ernst Bachmann, Präsident von Gastro Zürich, auf Anfrage. Ein generelles Laptopverbot für Zürcher Restaurants sei für den Verband kein Thema. «Das muss jeder Betrieb selbst entscheiden.»

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen