Lasst es endlich gut sein

Uto-Kulm ist mehr als privat, der Uetliberg-Gipfel ist immer auch ein öffentlicher Ort.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Uto-Kulm ist der komplizierteste und verknorzteste Gipfel der Schweiz. Er ist viel zu schmal, um all den Ansprüchen dort oben genügen zu können: Tausende von Ausflüglern an schönen Tagen, aber ein Naturdenkmal von nationaler Bedeutung. Privatbesitz, aber ein im kantonalen Richtplan eingetragener Aussichtspunkt und Wanderweg. Landschaftsschutzgebiet, aber ein forciertes Eventlokal.

All diese Ansprüche lassen sich nur mit einem Kompromiss auf einen Gipfel bringen. Was die Baudirektion gestern veröffentlicht hat, ist ein Kompromiss, der dem Hotelbesitzer Giusep Fry besser gefällt als den Naturschützern. Bloss heisst das nicht, dass er deswegen abzulehnen ist. Gewiss ist die Vorstellung nicht erhebend, nach einsamem Aufstieg auf der Aussichtskanzel eine 300-köpfige Festgemeinde in Proseccolaune im Nacken zu haben. Doch droht einem das nur an zehn Tagen im Jahr. Auch die Zelte auf der Terrasse während höchstens 14 Wochen lassen sich überleben. Man darf nie ausser Acht lassen: Uto-Kulm ist wider alle öffentliche Logik Privatgrund. Die Stadt Zürich hat es in der Volksabstimmung von 1976 abgelehnt, den Gipfel im Tausch gegen zwei Häuser an der Augustinergasse zu erwerben. Der Heimatschutz und die Sozialdemokraten waren führend im Kampf gegen diesen Tauschhandel, wofür ihnen Giusep Fry heute noch eine Runde spendieren müsste.

Nach zehn Jahren Gerichtsverfahren ist es an der Zeit, aus dem Uto-Juristenkulm einen Ausflugsort mit klaren Regeln zu machen. Nach all seinen Niederlagen vor Gericht scheint der umtriebige Wirt daran interessiert zu sein. Nur macht seine Stellungnahme zum Schluss dann doch wieder stutzig, wenn er wegen der «vielen Forderungen» den Privatbesitz in der Schweiz in Gefahr sieht. Uto-Kulm ist eben mehr als privat, der Uetliberg-Gipfel ist mit den kantonalen und den eidgenössischen Festlegungen immer auch ein öffentlicher Ort. Das muss der «innovative Hotelier» (Selbstbild) in Kauf nehmen. Der Gestaltungsplan stellt ihm dafür eine zahlbare Rechnung.

Erstellt: 20.11.2015, 23:59 Uhr

Artikel zum Thema

Ein Kiosk für Giusep Fry

Der neue Gestaltungsplan für den Uetliberggipfel liegt vor. Er verbietet Helikopterflüge, ermöglicht aber ein dreiwöchiges Oktoberfest. Die Naturschützer sind verärgert. Mehr...

Das Ressort Zürich auf Twitter

Das Zürich-Team der Redaktion versorgt Sie hier mit Nachrichten aus Stadt und Kanton.

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Leser-Reporter

Haben Sie etwas Aussergewöhnliches gesehen, fotografiert oder gefilmt? Ist Ihnen etwas bekannt, das die Leserinnen und Leser von Tagesanzeiger.ch/Newsnet wissen sollten? Senden Sie uns Ihr Bild, Ihr Video, Ihre Information per MMS an 4488 (CHF 0.70 pro MMS).
Die Publikation eines exklusiven Leserreporter-Inhalts mit hohem Nachrichtenwert honoriert die Redaktion mit 50 Franken. Mehr...

Das Ressort Zürich auf Twitter

Das Zürich-Team der Redaktion versorgt Sie hier mit Nachrichten aus Stadt und Kanton.

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Leser-Reporter

Haben Sie etwas Aussergewöhnliches gesehen, fotografiert oder gefilmt? Ist Ihnen etwas bekannt, das die Leserinnen und Leser von Tagesanzeiger.ch/Newsnet wissen sollten? Senden Sie uns Ihr Bild, Ihr Video, Ihre Information per MMS an 4488 (CHF 0.70 pro MMS).
Die Publikation eines exklusiven Leserreporter-Inhalts mit hohem Nachrichtenwert honoriert die Redaktion mit 50 Franken. Mehr...

Das Ressort Zürich auf Twitter

Das Zürich-Team der Redaktion versorgt Sie hier mit Nachrichten aus Stadt und Kanton.

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Leser-Reporter

Haben Sie etwas Aussergewöhnliches gesehen, fotografiert oder gefilmt? Ist Ihnen etwas bekannt, das die Leserinnen und Leser von Tagesanzeiger.ch/Newsnet wissen sollten? Senden Sie uns Ihr Bild, Ihr Video, Ihre Information per MMS an 4488 (CHF 0.70 pro MMS).
Die Publikation eines exklusiven Leserreporter-Inhalts mit hohem Nachrichtenwert honoriert die Redaktion mit 50 Franken. Mehr...

Kommentare

Blogs

Das Einmaleins für gute Sitzungen

Sweet Home Wie wärs mit einer Portion Süden?

Werbung

Weiterbildung

Ausbildung & Weiterbildung Finden Sie die passende Weiterbildung Technischer Kaufmann, Deutsch lernen, Coaching Ausbildung, Präsentationstechnik, Persönlichkeitsentwicklung

Die Welt in Bildern

Warten auf den Papst: Ein Mann schaut aus seinem Papst-Kostüm hervor. Der echte Papst verweilt momentan in Bangkok und die Bevölkerung feiert seine Ankunft. (20. November 2019)
(Bild: Ann Wang) Mehr...