Zum Hauptinhalt springen

Leben in der Vergangenheit

Der Bund hat fast ganz Zürich zur schutzwürdigen Zone erklärt. Nimmt man das ernst, kann die Stadt ihre Herausforderungen nicht mehr meistern.

Besonders schützenswert: Die Ankenweid in Leimbach.
Besonders schützenswert: Die Ankenweid in Leimbach.
Sabina Bobst
Hier weiden längst keine Kühe mehr. Aber die Reihenhäuschen nahe dem Sihlwald sind bei Familien beliebt.
Hier weiden längst keine Kühe mehr. Aber die Reihenhäuschen nahe dem Sihlwald sind bei Familien beliebt.
Sabina Bobst
verschiedene Strassenzüge / Quartiere von Zürich , die unter Ortsbildschutz stehen:Schweighofstrasse 80, Quartier FriesenbergZürich, 20.5.2016
verschiedene Strassenzüge / Quartiere von Zürich , die unter Ortsbildschutz stehen:Schweighofstrasse 80, Quartier FriesenbergZürich, 20.5.2016
Sabina Bobst
1 / 9

Als ob Zürich Venedig wäre, ein Gesamtkunstwerk aus Stein, geschaffen für die Ewigkeit. So liest sich der neue Ortsbildschutz des Bundes (Isos), der die ganze Stadt ausser ein paar Neubaugebieten für erhaltenswert erklärt.

Als bewahrenswürdig gelten unter anderem fast alle Reihenhaus- und Genossenschaftssiedlungen aus der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts. Dass es sich dabei oft um architektonische Massenware handelt, zählt wenig. Nicht die Qualität der einzelnen Gebäude spricht laut den Isos-Experten für deren Erhalt. Es liegt am Ortsbild, das sie gemeinsam formen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.