Letzigrund: Baufirma muss zahlen

Seit fast zehn Jahren streiten sich Zürich und Implenia um die Abrechnung für das Stadion Letzigrund. Nun hat die Stadt einen weiteren Teilsieg errungen.

Schutz vor einstürzenden Neubauten: 2010 versperrten Stützpfeiler die Sicht aufs Spielfeld. Sie sollten verhindern, dass das Dach einstürzt.

Schutz vor einstürzenden Neubauten: 2010 versperrten Stützpfeiler die Sicht aufs Spielfeld. Sie sollten verhindern, dass das Dach einstürzt. Bild: Keystone

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Das Obergericht hat eine Klage der Baufirma Implenia abgewiesen, mit der sie von der Stadt 1,9 Millionen Franken verlangte. Diese Kosten seien entstanden, so die Firma, weil sie die von der Stadt behaupteten Mängelrügen habe prüfen müssen.

Unter anderem wurde die Tragsicherheit und Gebrauchstauglichkeit der Stahldachs in Frage gestellt. Implenia musste in der Folge 31 Stützpfeiler aufbauen. Wäre die Firma sicher gewesen, ein mängelfreies Werk abgeliefert zu haben, hätte sie gar nichts prüfen müssen, urteilte das Obergericht.

Implenia unterlag schon im Herbst

Die Implenia ist bereits im Herbst in einem anderen Verfahren unterlegen. Dabei ging es um eine Pauschale für den Bau des Stadions von 96,6 Millionen Franken, welche die Firma mit der Stadt vereinbart hatte. Die Schlussrechnung wies aber 119,5 Millionen Franken aus. Dies sei so, weil die Stadt die Pläne immer wieder geändert habe, hiess es von Seiten der Baufirma. Die Gerichte fanden aber, Implenia könne die Kosten nicht überwälzen.

Mit dem aktuellen Urteil sind noch nicht alle Verfahren zum Letzigrund Stadion abgeschlossen. So fordert Implenia die Gewährleistungsgarantie zurück, welche die Stadt beansprucht hat. Es geht dabei um 12 Millionen Franken. Der Fall liegt derzeit beim Bezirksgericht.

(thas/tif)

Erstellt: 21.05.2019, 08:33 Uhr

Artikel zum Thema

Letzigrund-Streit: Millionenklage gegen die Stadt vom Tisch

Implenia hat die Berufung in der 23-Millionen-Werklohn-Klage zurückgezogen. Ein erster Rechtsstreit ist damit abgeschlossen. Mehr...

Implenia unterliegt im Streit um Stützen

Implenia wollte von der Stadt Zürich 1,9 Millionen Franken als Ersatz für 31 notfallmässig gebaute Stützpfeiler im Stadion Letzigrund. Damit drang sie vor Gericht nicht durch. Mehr...

Letzigrund: Stadt und Implenia waren schon vor Friedensrichter

Der Rechtsstreit zwischen der Stadt und Implenia um die Mehrkosten für den Letzigrund hat bereits begonnen. Mehr...

Das Ressort Zürich auf Twitter

Das Zürich-Team der Redaktion versorgt Sie hier mit Nachrichten aus Stadt und Kanton.

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Leser-Reporter

Haben Sie etwas Aussergewöhnliches gesehen, fotografiert oder gefilmt? Ist Ihnen etwas bekannt, das die Leserinnen und Leser von Tagesanzeiger.ch/Newsnet wissen sollten? Senden Sie uns Ihr Bild, Ihr Video, Ihre Information per MMS an 4488 (CHF 0.70 pro MMS).
Die Publikation eines exklusiven Leserreporter-Inhalts mit hohem Nachrichtenwert honoriert die Redaktion mit 50 Franken. Mehr...

Newsletter

Der ideale Start in den Tag

Sonntags bis freitags ab 7 Uhr die besten Beiträge aus der Redaktion.
Newsletter «Der Morgen» jetzt abonnieren.

Kommentare

Blogs

Sweet Home Zürich und seine «Fantastic People»

Geldblog Wo sich Schenkungen besonders lohnen

Werbung

Weiterbildung

Ausbildung & Weiterbildung Finden Sie die passende Weiterbildung Technischer Kaufmann, Deutsch lernen, Coaching Ausbildung, Präsentationstechnik, Persönlichkeitsentwicklung

Die Welt in Bildern

Fanliebe: Kurz vor dem sechsten Spiel des NBA Finals zwischen den Toronto Raptors und den Golden State Warriors herrscht im Fansektor grosse Anspannung. (Toronto, 13. Juni 2019)
(Bild: Chris Helgren ) Mehr...