Zum Hauptinhalt springen

Links und reich

Die Daueraufwertung macht Zürich reicher und offener. So vertieft sie die politischen Gräben zu den Nachbargemeinden.

Stadt im Wandel: Bau der Europaallee beim Zürcher Hauptbahnhof (2010). Foto: Martin Rütschi (Keystone)
Stadt im Wandel: Bau der Europaallee beim Zürcher Hauptbahnhof (2010). Foto: Martin Rütschi (Keystone)

Auf Fremde wirkt Zürich wie eine Märchenstadt: zu geputzt, um wirklich zu sein.

Die urbane Idylle ist Folge eines langen Aufschwungs. Seit gut 15 Jahren gedeiht Zürich in zwei Dimensionen: in der demografischen und der finanziellen. Die Stadt bekommt mehr Einwohner. Und die Zürcher werden reicher.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.