Zum Hauptinhalt springen

Lucy kommt mit dem ersten Schnee

Ab heute Abend funkelt die Weihnachtsbeleuchtung Lucy über der Bahnhofstrasse. Diesen Moment macht sich auch der Zürcher Vegi-König zunutze.

Dezente Beleuchtung: Lucy über der Bahnhofstrasse.
Dezente Beleuchtung: Lucy über der Bahnhofstrasse.
Dominique Meienberg
Die Dioden sind sehr fein und werden teilweise von der Beleuchtung der Gebäude überstrahlt.
Die Dioden sind sehr fein und werden teilweise von der Beleuchtung der Gebäude überstrahlt.
Dominique Meienberg
Viele Passanten vermissten die Wärme, welche die jahrzehntelang verwendete Beleuchtung ausstrahlte: 2004 erstrahlten die Glühbirnen das letzte Mal.
Viele Passanten vermissten die Wärme, welche die jahrzehntelang verwendete Beleuchtung ausstrahlte: 2004 erstrahlten die Glühbirnen das letzte Mal.
Reto Oeschger
1 / 6

Am Berchtoldstag 2013 erloschen die 23'100 bunten LEDs über der Bahnhofstrasse. Ab heute Abend wird Zürichs Weihnachtsbeleuchtung Lucy eingeschaltet. Die Stadtpolizei rechnet mit vielen Besuchern und warnt deshalb auf Twitter vor Verkehrsbehinderungen.

Die Lichtinstallation aus 12 Kilometern Stahlseil und 250 Mauerankern hängt heuer zum vierten Mal vom Bahnhof- bis zum Bürkliplatz. Die Beleuchtung kostete 2,5 Millionen Franken. Für Unterhalt und Betrieb kommen jährlich 20'000 Franken hinzu, wofür die Vereinigung Zürcher Bahnhofstrasse aufkommt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.