Zum Hauptinhalt springen

Luxusgeschäfte entdecken Alternative zur Bahnhofstrasse

Die Mietzinse an den Toplagen der Stadt Zürich sind kaum bezahlbar – internationale Ketten kommen, Boutiquen und Galerien ziehen weg. Zum Beispiel an den Talacker.

Als das Traditions-Musikgeschäft Jecklin an der Sihlporte vor einem Jahr seine Türen schloss, wurden besorgte Stimmen laut, die das Verschwinden eines weiteren Fachgeschäfts aus der Innenstadt beklagten. Zu dieser Besorgnis besteht kein Grund, wie die neusten Entwicklungen zeigen.

Im Gegenteil: Der Talacker blüht auf. Gleichzeitig verändert die Bahnhofstrasse im Sog der Globalisierung ihr Gesicht. Im Gegensatz zu den internationalen Ketten können angestammte Fachgeschäfte die ausserordentlich hohen Mietzinse nicht mehr bezahlen und wandern in nahe Seitenstrassen ab. In der mittleren Bahnhofstrasse werden zum Teil Jahresmieten von über 7000 Franken pro Quadratmeter bezahlt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.