Zum Hauptinhalt springen

Luxuswohnung, leer, sucht Mieter

In der Stadt Zürich stehen immer mehr teure Mietwohnungen leer. Das Angebot ist höher als die Nachfrage. Jetzt sehen sich die ersten Eigentümer gezwungen, die Mieten zu senken.

Herrliche Aussicht – doch die Hälfte der Wohnungen im Hochhaus Escher-Terrasse stehen immer noch leer. Foto: Dieter Seeger
Herrliche Aussicht – doch die Hälfte der Wohnungen im Hochhaus Escher-Terrasse stehen immer noch leer. Foto: Dieter Seeger

Sucht eine Person im Kanton ­Zürich eine unmöblierte Mietwohnung in einer Preisspanne von 5000 bis 16'000 Franken, erhält sie auf der Internet-Vergleichsdienstsite Comparis.ch derzeit 146 Treffer. Die Mieten sind hoch, das Angebot ist enorm. Die Seitzmeir Immobilien AG vermarktet Neubauprojekte und vermietet unter anderem auch sehr teure Wohnungen. Doch dies ist gegenwärtig nicht einfach. «Heute ist der Absatz ab 4000 Franken schwieriger geworden», sagt Céline Stoop, Junior-Vermarkterin bei Seitzmeir Immobilien. Die sinkende Nachfrage im Hochpreissegment sei bereits seit zwei Jahren spürbar. Aufgrund der tiefen Hypozinsen sei der Kauf einer Immobilie zu einer interessanten Alternative zum Mieten geworden.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.