Lebenspartner mit Messer schwer verletzt

Im Kreis 11 ist am Sonntagabend ein Streit eskaliert. Die Polizei hat eine 23-jährige Frau festgenommen.

Lebensbedrohlich verletzt: Am Sonntagabend musste die Stadtpolizei Zürich wegen eines Streits im Kreis ausrücken.

Lebensbedrohlich verletzt: Am Sonntagabend musste die Stadtpolizei Zürich wegen eines Streits im Kreis ausrücken. Bild: Screenshot Google Maps

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Am vergangenen Sonntagabend ist ein Mann bei einem Streit im Kreis 11 mit einer Messer schwer verletzt worden. In diesem Zusammenhang nahm die Stadtpolizei Zürich eine Frau fest, wie sie in einer Medienmitteilung schreibt.

Kurz nach 18.00 Uhr sei die Stadtpolizei Zürich wegen eines Streits zwischen zwei Personen nach Zürich-Affoltern ausgerückt. Vor Ort trafen sie auf einen 27-jährigen, der eine Verletzung am Oberkörper aufwies.

Opfer sofort notoperiert

In der Wohnung des Mannes hatte das Paar kurz vorher einen heftigen Streit gehabt. Dabei stach die Frau mit einem Messer in den Oberkörper ihres Lebenspartners ein. Die Sanität musste ihn mit einer lebensbedrohlichen Verletzung ins Spital bringen, wo er sofort notoperiert wurde.

Der 27-jährige Schweizer befindet sich inzwischen ausser Lebensgefahr. Die 23-jährige Schweizerin wurde vor Ort festgenommen und der Staatsanwaltschaft IV für Gewaltdelikte zugeführt. Zur Spurensicherung rückte das Forensische Institut Zürich aus. Die genauen Hintergründe und der Tathergang sind Gegenstand der laufenden Abklärungen. Die weiteren Ermittlungen werden durch die Staatsanwaltschaft IV für Gewaltdelikte und die Kantonspolizei Zürich geführt. (sip/hoh)

Erstellt: 13.11.2017, 16:41 Uhr

Das Ressort Zürich auf Twitter

Das Zürich-Team der Redaktion versorgt Sie hier mit Nachrichten aus Stadt und Kanton.

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Leser-Reporter

Haben Sie etwas Aussergewöhnliches gesehen, fotografiert oder gefilmt? Ist Ihnen etwas bekannt, das die Leserinnen und Leser von Tagesanzeiger.ch/Newsnet wissen sollten? Senden Sie uns Ihr Bild, Ihr Video, Ihre Information per MMS an 4488 (CHF 0.70 pro MMS).
Die Publikation eines exklusiven Leserreporter-Inhalts mit hohem Nachrichtenwert honoriert die Redaktion mit 50 Franken. Mehr...

TA Marktplatz

Blogs

Sweet Home Die Eckbank ist zurück

Outdoor Biker-Grosis Botschaft an die Frauen

Die Welt in Bildern

Wer wird Präsident? Ein traditionell gekleideter Chilene, ein sogenannter Huaso, verlässt nach seiner Stimmabgabe in Santiago die Wahlkabine. (19. November 2017)
(Bild: Esteban Felix/AP) Mehr...