Zum Hauptinhalt springen

Mann nach Sprung in Limmat vermisst

Seit Dienstagmorgen sucht die Polizei nach einem Mann, der von einem Steg bei der Werdinsel in die Limmat sprang.

Selbstmord? Von diesem Steg sprang der Unbekannte in den Fluss.
Selbstmord? Von diesem Steg sprang der Unbekannte in den Fluss.
Stefan Hohler

Rund ein Dutzend Randständige haben sich unter der Brücke eingerichtet. Sie sitzen um ein Feuer und erzählen von einem Mann, der sich frühmorgens in den Fluss gestürzt haben soll. «Er hat einfach einen Köpfler gemacht», sagt einer. Sein Kollege ist erstaunt, dass der Unbekannte just zu jenem Zeitpunkt übers Geländer gestiegen sein soll, in dem er für kurze Zeit ins nahe Café auf der Werdinsel gegangen ist. «Möglicherweise handelt es sich um Selbstmord», meint der Mann, der seit zwei Tagen am Ufer übernachtet.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.