Zum Hauptinhalt springen

Massive Angriffe: Uni Zürich stoppt Professorensuche

Der Uni-Rektor sistiert die Suche nach einem Dozenten für Medienforschung. Es waren fünf deutsche, aber keine Schweizer Kandidaten im Rennen.

Der Wirbel war enorm: Nun hat die Universität Zürich das Berufungsverfahren für einen neuen Publizistikprofessor gestoppt, so Rektor Andreas Fischer. (21. September 2012)
Der Wirbel war enorm: Nun hat die Universität Zürich das Berufungsverfahren für einen neuen Publizistikprofessor gestoppt, so Rektor Andreas Fischer. (21. September 2012)
Keystone

Die Universität hat öffentlichem Druck nachgegeben und die Suche nach einem Nachfolger des Medienwissenschafters Heinz Bonfadelli vorläufig eingestellt. «Ich finde es bedauerlich, dass das Verfahren öffentlich skandalisiert wurde und die Universität darauf reagieren musste», sagte Rektor Andreas Fischer am Samstag mehreren Medien. Drei Tage zuvor hatte der «Tages-Anzeiger» gemeldet, dass fünf deutsche Kandidaten in die Endauswahl gekommen waren – und kein einziger Schweizer.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.