Zürcher Mathematiker: Schweiz eher im Final als Italien

Glaubt man der Wahrscheinlichkeitsrechnung von Roger Kaufmann, wirds für die Schweiz im EM-Achtelfinal gegen Polen knapp. Wer den Pokal holt, ist hingegen erstaunlich klar.

Jubeln sich die Schweizer in den Final? Immerhin stehen die Chancen bei knapp 10 Prozent.

Jubeln sich die Schweizer in den Final? Immerhin stehen die Chancen bei knapp 10 Prozent. Bild: Clive Mason/Getty Images

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Kleiner Dämpfer für die Schweiz-Fans: Ihre Fussball-Nationalmannschaft ist gegenüber der polnischen eher schwächer einzuschätzen. Die Chance auf einen Viertelfinaleinzug morgen Samstagnachmittag liegt bei 47,9 Prozent. Die Wahrscheinlichkeit, dass das Team drei Runden übersteht und in den Final zieht, liegt nur noch bei knapp 10 Prozent. Das ist aber immerhin ein höherer Wert als jener für Italien, was wiederum daran liegt, dass Italien schwerere Gegner in Sicht hat als die Schweiz. Schon im Achtelfinal wartet Titelverteidiger Spanien auf unsere südlichen Nachbarn. Dass die Schweiz den EM-Titel holt, ist mit 2,8 Prozent dennoch recht unwahrscheinlich.

Klarster Favorit ist Frankreich: Wahrscheinlichkeitsrechnung von Roger Kaufmann.

All diese Berechnungen gehen auf ein Modell des Zürcher Versicherungsmathematikers Roger Kaufmann zurück. Dessen Auswertungen basieren auf der von ihm entwickelten «Dynamischen Sport-Analyse» (DSA), die – analog zum Schachsport – auf einem Rating basiert, das nach jedem Spiel angepasst wird. Das Wissen für seine Prognosen hat sich Kaufmann über die Jahre angeeignet, wie er vor zwei Jahren dem «Tages-Anzeiger» erklärte.

Begeisterter Mathematiker

In der Jugend begeisterter Fussballer, ging es erst darum, die Chance auf den Ligaerhalt seines Lieblingsteams FC Zürich zu berechnen. Mit 16 Jahren gewann Kaufmann bei einem Mathematikwettbewerb einen Atari-Computer, entwickelte ein Fussballmanagerspiel, berechnete den Ausgang von Nati-A-Spielen, dann von ganzen Meisterschaften.

Heute programmiert er in seiner Freizeit die iOS-App «Euro 2016 Frankreich», mit der Wettbegeisterte die Wahrscheinlichkeiten nachrechnen können, auch in Echtzeit während eines Spiels. Bisher haben 1000 Personen die App heruntergeladen.

Final: Frankreich - Belgien

Bei der aktuellen Fussball-EM falle aus mathematischer Sicht vor allem auf, dass mit Frankreich, Deutschland, Spanien und England gleich alle vier Topfavoriten auf den Europameistertitel in der gleichen Tableauhälfte der K.-o.-Phase sind, schreibt Kaufmann.

Die Favoriten auf den Titel sind nun Frankreich vor Deutschland, Belgien, Spanien und England. Die wahrscheinlichste Finalpaarung lautet Frankreich gegen Belgien. Und dann profitiert Frankreich vom Heimvorteil, der ebenfalls mitinbegriffen ist bei der Berechnung, und wird Europameister.

Erstellt: 24.06.2016, 11:25 Uhr

Fussballbegeisterter Mathematiker: Roger Kaufmann im El Local (2014). (Bild: Doris Fanconi)

Artikel zum Thema

Lewandowski hat nur das Tor im Blick

Porträt Polens Captain ist vor dem Spiel gegen die Schweiz unter Druck. Das macht den Weltklassestürmer noch stärker. Mehr...

Schweizer Weg bis zum Final so frei wie noch nie

Spaniens Niederlage hat für das Team um Vladimir Petkovic positive Folgen. Im Nachhinein hat der Trainer gegen Frankreich alles richtig gemacht. Mehr...

Wo sich die Schweizer im Achtelfinale steigern müssen

Analyse Der nächste Match wird Aufschluss über eine zentrale Frage liefern: Wie gut ist das Team von Petkovic wirklich? Mehr...

Das Ressort Zürich auf Twitter

Das Zürich-Team der Redaktion versorgt Sie hier mit Nachrichten aus Stadt und Kanton.

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Leser-Reporter

Haben Sie etwas Aussergewöhnliches gesehen, fotografiert oder gefilmt? Ist Ihnen etwas bekannt, das die Leserinnen und Leser von Tagesanzeiger.ch/Newsnet wissen sollten? Senden Sie uns Ihr Bild, Ihr Video, Ihre Information per MMS an 4488 (CHF 0.70 pro MMS).
Die Publikation eines exklusiven Leserreporter-Inhalts mit hohem Nachrichtenwert honoriert die Redaktion mit 50 Franken. Mehr...

Kommentare

Die Welt in Bildern

Feuerschweif: Eine Spezialeinheit demonstriert am Indian Navy Day in Mumbai ihr Können. (4. Dezember 2019)
(Bild: Francis Mascarenhas) Mehr...