Zum Hauptinhalt springen

Mehrere Verletzte nach Selbstunfall

Bei einem Unfall am frühen Sonntagmorgen im Kreis 11 sind fünf Personen verletzt worden. Zwei Jugendliche liegen mit schweren Verletzungen im Spital.

Kurz 5 Uhr morgens fuhr ein BMW 323i mit fünf Insassen vermutlich von Rümlang/Glattbrugg herkommend durch die Birchstrasse in Richtung Zürich. Bei der Einfahrt in den Kreisel zur Autobahnauffahrt A1 verlor der Lenker laut einer Mitteilung der Stadtpolizei Zürich aus bisher unbekannten Gründen die Herrschaft über den blauen BMW und fuhr geradeaus frontal in die Böschung unter der Autobahnüberführung.

Dabei wurden drei Männer im Alter von 22 und 34 Jahren mittelschwer verletzt. Zwei Insassen im Alter von 19 und 23 Jahren erlitten gemäss der Polizei schwere Verletzungen. Die fünf Personen wurden durch Schutz & Rettung Zürich ins Spital gebracht, wie die Stadtpolizei weiter schreibt. Gemäss ersten Erkenntnissen war der Personenwagen vor dem Unfall offenbar mit erhöhtem Tempo unterwegs. Der genaue Unfallhergang ist unklar. Die Polizei sucht Zeugen.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch