Zum Hauptinhalt springen

«Mieter verzichten gerne auf mehr Wohnfläche»

Der Stadtrat will künftig Wohnstandards senken, um Kosten zu sparen. Dabei würden Mieter jetzt schon einiges in Kauf nehmen, um im Quartier bleiben zu können, sagt Peter Schmid, Präsident ABZ-Baugenossenschaft.

Die Grösse ist nicht entscheidend: Für Mieter ist vor allem der Verbleib im Quartier wichtig.
Die Grösse ist nicht entscheidend: Für Mieter ist vor allem der Verbleib im Quartier wichtig.
Keystone

Der Zürcher Stadtrat informierte gestern darüber, wie in Zürich bezahlbare Wohnungen entstehen sollen. Unter anderem will er «den zunehmenden Flächen- und Ausstattungswünschen im Wohnungsbau» einen Riegel schieben. Was halten Sie davon? Da werden offene Türen eingerannt. Der Trend ging in den letzten drei, vier Jahren ohnehin in Richtung kleinere Wohnflächen, um günstigere Mieten zu erreichen. Vor 10 Jahren war der Hype anders. Da wollte man unbedingt grosse Wohnungen. Heutige Projekte zielen auch wieder auf Angebote für das kleine Budget. Es hat in vielen Bauprojekten auch 4,5-Zimmer-Wohnungen mit einer Grundfläche von rund 100 Quadratmetern oder weniger.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.