Zum Hauptinhalt springen

Millionendefizit: Wo soll Zürich sparen?

Der Stadtrat erwartet ein Defizit von 47 Millionen. Könnten Sie es besser? Steuern erhöhen oder Leistungen streichen? Hier entscheiden Sie.

Wofür soll die Stadt Geld ausgeben? Frische Notenbündel bei der Zürcher Kantonalbank.
Wofür soll die Stadt Geld ausgeben? Frische Notenbündel bei der Zürcher Kantonalbank.
Martin Ruetschi, Keystone

Einnehmen wird die Stadt im kommenden Jahr voraussichtlich 8,73 Milliarden Franken, ausgeben will sie 8,78 Milliarden Franken – bleibt unter dem Strich ein Defizit von 47 Millionen. Als Hauptgrund nennt der Stadtrat die steigenden Kinder -und Schülerzahlen. Die Stadt gebe mehr Geld für Kita-Plätze, Horte und neue Schulhäuser aus. Die Bürgerlichen werfen dem Stadtrat mangelnden Sparwillen vor. «Weniger prioritäre Aufgaben» sollen zurückgefahren werden, fordern sie.

Was finden Sie? Soll die Stadt die Steuern erhöhen oder sparen? Hier geht es zur Umfrage. (Die Auswertung folgt morgen Donnerstag.)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch