Zum Hauptinhalt springen

Mit der Adventszeit kommen die Bettler

In der Zürcher Altstadt sind derzeit auffällig viele Menschen unterwegs, die um Almosen bitten. Und das, obschon Betteln verboten ist.

Bitten um etwas Münz: In der Adventszeit sind mehr Bettler auf den Strassen sichtbar.
Bitten um etwas Münz: In der Adventszeit sind mehr Bettler auf den Strassen sichtbar.
Keystone

Es war ein beelendendes Bild, das sich einem am vergangenen Wochenende im Zürcher Niederdorf zeigte. An mehreren Stellen sassen junge Männer barfuss zusammengekauert an Hauswänden, eine Schale mit Münzen vor sich auf dem Boden. Die Kapuzenjacken vermochten sie kaum warm zu halten. Mancherorts gingen die Bettler die Passanten auch direkt an, streckten ihnen die hohle Hand oder Zettel entgegen, auf denen sie um etwas Geld bitten.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.