Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Mit der hohlen Hand durch Zürich

Der Übergang vom Musizieren zum Betteln ist oft fliessend: Eine Frau spricht Personen an der Seepromenade nahe dem Bürkliplatz an. (6. August 2016)
Die Anzahl der Verzeigungen in der Stadt Zürich nimmt stark zu: Waren es 2014 noch 340 Verzeigungen wegen Bettelns, waren es 2015 doppel so viele. (6. August 2016)
Nicht nur die Verzeigungen gegen Bettler nehmen zu, sondern auch gegen fehlbare Strassenmusiker. (6. August 2016)
1 / 3

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessenLogin