Zum Hauptinhalt springen

Mitten in Zürich vergammelt ein Haus

Grosses Unverständnis an der Langstrasse: Die Nummer 95 steht seit Jahren leer und ruiniert das Quartierbild. Doch der Besitzer lässt sich mit dem Umbau Zeit.

Aussen marod, innen mit Absicht vollständig zerstört: Das Haus an der Langstrasse 95. Bild: Clarissa Rohrbach
Aussen marod, innen mit Absicht vollständig zerstört: Das Haus an der Langstrasse 95. Bild: Clarissa Rohrbach

«Das Haus ist eine Schande!» sagt Andy Bleiker, Vorstandsmitglied des Quartiervereins Kreis 4, gegenüber dem «Tagblatt der Stadt Zürich». Die Liegenschaft an der Langstrasse 95 steht seit über fünf Jahren leer, und niemand weiss, was damit passieren wird. 2010 feierten dort noch rund 200 Hausbesetzer eine legendäre Party, Polizisten in Kampfmontur rückten aus.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.