Zum Hauptinhalt springen

Nach Gefängnisausbruch: Zürcher Polizei verhaftet Mann

Vor knapp zwei Wochen sind drei Männer aus dem Flughafengefängnis geflohen. Nun gelang der Polizei ein Fahndungserfolg.

Am Bellevue entdeckt: Stadtpolizisten haben einen der drei Gefängnisausbrecher erwischt.
Am Bellevue entdeckt: Stadtpolizisten haben einen der drei Gefängnisausbrecher erwischt.
Christoph Kaminski

Am Mittwochabend, 19. Juni 2019, hat die Stadtpolizei Zürich im Stadtkreis 1 einen Mann verhaftet, der Anfang Juni 2019 mit zwei Komplizen aus dem Flughafengefängnis geflohen war.

Wie die Stadtpolizei Zürich heute Donnerstag in einer Mitteilung schreibt, erblickte eine Streifenwagenpatrouille kurz nach 22.00 Uhr beim Bellevue einen Mann, der ihnen von Fahndungsbildern her bekannt vorkam. «Als die Polizisten auf ihn zugingen, marschierte er schnellen Schrittes davon, konnte aber nach wenigen Metern eingeholt und kontrolliert werden», heisst es in der Mitteilung weiter.

Bei den Abklärungen habe sich herausgestellt, dass es sich um einen der drei Männer handelt, die am Samstag, 8. Juni 2019, aus dem Flughafengefängnis geflohen waren. Er wurde verhaftet und dem Migrationsamt zugeführt.

Die drei geflüchteten Männer warteten im Flughafengefängnis auf ihre Ausschaffung. Sie waren nicht wegen Delikten, sondern wegen Verstosses gegen das Ausländergesetz, verhaftet worden. Beim Ausbruch überwanden die drei Männer die vier Meter hohe, mit Natodraht versehene Mauer des Spazierhofs und danach noch einen vier Meter hohen Stacheldrahtzaun. Als Sofortmassnahme wurde der Spazierhof zwischenzeitlich gesperrt.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch