Zum Hauptinhalt springen

Nach der Glasfaser kommt das WLAN

Punkto Datenübertragung kann es den Zürchern nicht schnell genug gehen. Das hat das klare Ja zum Glasfasernetz bewiesen. Kostenloses WLAN ist in Zürich aber nicht vor 2014 zu erwarten.

Surfen und Kaffee trinken: Kostenlosen Zugang zum Internet wie in diesem Restaurant soll es bald überall in Zürich geben.
Surfen und Kaffee trinken: Kostenlosen Zugang zum Internet wie in diesem Restaurant soll es bald überall in Zürich geben.
Keystone

Die Zürcher Stimmberechtigten haben sich am Sonntag klar für ein flächendeckendes Glasfasernetz ausgesprochen. Nun kann das städtische Elektrizitätswerk (EWZ) in Zusammenarbeit mit der Swisscom Zürich Schritt für Schritt ans Netz anschliessen. Bis Ende 2012 soll die Swisscom einen Viertel des Netzes errichtet haben. 2019 sollen schliesslich 90 Prozent der Gebäude auf Stadtgebiet erschlossen sein.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.