Zum Hauptinhalt springen

Neuer Biker-Parcours wird Ende Mai eröffnet

Bald bietet Zürich den Bikern eine neue Attraktion: Ein Pumptrack am Zürichberg.

Die Stadt Zürich bietet Bikerinnen und Bikern ab 29. Mai einen neuen Parcours im Wald am Zürichberg. Der sogenannte Pumptrack ist ein welliger Rundkurs mit Steilwandkurven, die Fahrbahn hat eine Breite von etwa einem Meter. Er ersetzt den bisherigen Bikeparcours.

Ein Pumptrack ist ein Rundkurs mit Wellen und Anliegerkurven, die jedoch kleiner sind als bei BMX-Bahnen. Sie sind so angelegt, dass der Fahrer nicht zu treten braucht. Er holt sich den Schwung, indem er mit Pumpbewegungen über die Wellen fährt. Der Vorteil eines Pumptracks: Anlagen dieser Art können gleichzeitig von Anfängern und Fortgeschrittenen befahren werden.

Die Stadt stellt verschiedene Anlagen zur freien Benutzung zur Verfügung, damit sich Velofahrer im Wald sportlich betätigen können. Trails, Tracks und Parcours in den Wäldern würden gebaut, damit der Spass auf dem Bike nicht zum Ärgernis für Erholungssuchende, Sporttreibende und Wildtiere werde, heisst es in einer Mitteilung von Grün Stadt Zürich von heute Mittwoch.

SDA/cal

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch