Zum Hauptinhalt springen

Neuer Kamin für Stadtspital Triemli

Das Zürcher Stadtspital Triemli wird künftig mit einer Holzschnitzelfeuerung geheizt. Dazu muss ein 46 Meter hoher Kamin gebaut werden.

Ab 8. Februar steht der Kamin: Baustelle Stadtspital Triemli.
Ab 8. Februar steht der Kamin: Baustelle Stadtspital Triemli.
Alessandro Della Bella, Keystone

Der Kamin wird vom 28. Januar bis 8. Februar errichtet, wie das Elektrizitätswerk der Stadt Zürich (EWZ) mitteilt. Im Sommer 2013 wird der Kamin dann ummantelt. Die Holzschnitzelanlage komme bei Bedarf nach hohen Temperaturen zum Einsatz, heisst es in der Mitteilung weiter.

Wenn tiefere Temperaturen nötig sind, wird durch den Einsatz von oberflächennahen Erdsonden Erdwärme als Quelle für eine Wärmepumpe genutzt. Konsequent werde auch auf die Nutzung von Abwärme gesetzt. Damit soll sich der CO2-Ausstoss künftig um 400 Tonnen jährlich reduzieren. Bisher wurde der Energiebedarf des Triemli mit Erdgas und Heizöl abgedeckt.

(SDA)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch