Zum Hauptinhalt springen

Neues Sogar-Theater erstrahlt nachtblau

Nach dem Umbau beginnt das literarische Kleintheater seine Saison etwas verspätet – dafür in einem doppelt so hohen Theatersaal.

Das umgebaute Sogar-Theater im Innenhof an der Josefstrasse ist betont schlicht gehalten.
Das umgebaute Sogar-Theater im Innenhof an der Josefstrasse ist betont schlicht gehalten.
Ken Architekten, Zürich

Zuschauerinnen und Schauspieler haben nun etwas mehr Luft zum Atmen im Sogar-Theater. Das literarische Kleintheater an der Josefstrasse unweit der Langstrasse ist in den vergangenen Monaten umgebaut worden. Der Theatersaal ist nun grösser und doppelt so hoch. Damit ist es nicht nur klimatisch angenehmer, sondern auch akustisch besser, und es ergeben sich mehr Möglichkeiten für die Beleuchtung. Zudem wurden die Anzahl der Sitze von fünfzig auf achtzig erhöht und eine neue Lüftung eingebaut. Mit dem Umbau könne das Sogar-Theater langfristig gesichert werden, teilt die Dr.-Stephan-à-Porta-Stiftung heute mit.

Einblick in den neuen Theatersaal. Foto: Ken Architekten, Zürich
Einblick in den neuen Theatersaal. Foto: Ken Architekten, Zürich

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.