Zum Hauptinhalt springen

Knapp 30-jährig und schon Abbruchobjekt

Zwei riesige Blocks im Zürcher Kreis 5 werden abgerissen. Was jetzt dorthin gebaut werden könnte.

Ein Opfer des Strukturwandels: Der Bürogebäudekomplex an der Förrlibuckstrasse 178/180, der abgebrochen und durch einen Neubau ersetzt werden soll. Foto: Urs Jaudas
Ein Opfer des Strukturwandels: Der Bürogebäudekomplex an der Förrlibuckstrasse 178/180, der abgebrochen und durch einen Neubau ersetzt werden soll. Foto: Urs Jaudas

«Die Steine sind gefallen – wegen Neubau schliessen wir unsere Tore für immer.» Mit dieser Nachricht schockierte das beliebte Restaurant Westend im Kreis 5, nahe der Zürcher Hochschule der Künste (ZHDK), am Tag vor Weihnachten seine Gäste.

Nun ist ein Neubau im boomenden Quartier an der Förrlibuckstrasse keine Überraschung. Seit Jahren wird zwischen der ZHDK und der Hardturm­brache emsig gebaut. Und fertig ist man noch lange nicht. Kaum ein Stein steht dort mehr auf dem anderen, und alle paar Tage verändert sich die Silhouette der neu hochgezogenen Wohnhäuser.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.