Zum Hauptinhalt springen

Überraschende Wende beim Mega-Bauprojekt in Zürich-Nord

900 günstige Neuwohnungen in Seebach sind blockiert. Grund ist ein Hickhack im Zürcher Stadtparlament.

An der Thurgauerstrasse befindet sich eine der grössten Baulandreserven der Stadt. Foto: Samuel Schalch
An der Thurgauerstrasse befindet sich eine der grössten Baulandreserven der Stadt. Foto: Samuel Schalch

Es hätte eine reine Formsache werden können. Diskussionen über Bäume, Wohnungen im Erdgeschoss, eine bessere An­bindung ans Nachbarquartier durch eine Passerelle. Doch es wurde zum «historischen Ereignis» (Walter Angst, AL), zur «grossen Verwunderung» (Christian Monn, GLP), und führte zur von Andrea ­Leitner Verhoeven (AL) gestellten Frage, was im Gemeinderat eigentlich genau vor sich gehe.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.