Zum Hauptinhalt springen

Wie funktioniert die Notruf-Uhr? Der Pöstler zeigts!

Senioren, die ihre Notruf-Uhr bei der Post bestellen, können sich diese nun persönlich einrichten lassen. Was taugen die elektronischen Lebensretter?

Man kennt sie schon seit längerem, diese Armbänder mit dem grossen roten Knopf: Sie erlauben es Senioren, im Notfall rasch und unkompliziert Hilfe zu organisieren. Das System funktioniert, hat aber einen Haken. Der rote Knopf fühlt sich für manche Menschen an wie ein Stigma.

Da kämen Handyuhren wie die Apple Watch eigentlich wie gerufen. Uhren, mit denen man dank integrierter SIM-Karte ­telefonieren kann. Die einen GPS-Sender enthalten, der die Position des Trägers übermitteln kann. Denen man dank Sprachsteuerung sogar Befehle wie «Ruf 144 an» geben kann.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.