Zum Hauptinhalt springen

Österreicher Velokuriere helfen Zürich mit Velo-App

Die Fahrradunfälle in der Stadt Zürich haben drastisch zugenommen. Viele schwingen sich nicht in den Sattel, weil sie sich vor dem Verkehr fürchten. Das muss nicht sein.

Mit dem Fahrrad unterwegs: In den Kreisen 1 und 4 verunfallen besonders viele Velofahrer.
Mit dem Fahrrad unterwegs: In den Kreisen 1 und 4 verunfallen besonders viele Velofahrer.
Keystone

Jeder dritte Zürcher ist in der Stadt mit dem Velo unterwegs, das zeigt die Velostatistik «Fest im Sattel» der Stadt, die heute Donnerstag den Medien präsentiert wurde. «Das Potenzial des Velos ist in Zürich bei weitem noch nicht ausgeschöpft», heisst es in der Studie. Das liege unter anderem an der Verkehrssituation in der Stadt. Diese halte viele davon ab, sich in den Sattel zu schwingen; mehr als die Hälfte der Radfahrer fühlt sich demnach unsicher im Stadtverkehr.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.